slider4.gif

Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik

In der Naturwissenschaft werden die Fächer BiologiePhysik und Chemie unterrichtet.

Der Mathematikunterricht soll es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, ein solides mathematisches Fachwissen zu erwerben. Neben dem Einüben von Rechentechniken und Lösungsstrategien gehört dazu auch die Herstellung von Alltags- und Anwendungsbezügen, die Förderung des logischen Denkens und des Abstraktionsvermögens sowie die Erziehung zu genauem und konzentriertem Arbeiten. Das Erlernen der Fähigkeiten, einen Computer produktiv zu nutzen, ist ein wesentlicher Teilinhalt des Informatikunterrichts.

Fachbereichsleitung: Herr Dr. Beckers   dr.w.beckers(at)eko-jever.de

 

EKO erhält den Titel „Umweltschule in Europa“

Die Elisa-Kauffeld-Oberschule erhielt in der letzten Woche im Museumsdorf Cloppenburg in Anwesenheit der niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“. Die Ministerin würdigte das besondere Engagement der 41 Schulen, die in einer Feierstunde ausgezeichnet wurden. Die Elisa-Kauffeld-Oberschule hatte sich im Jahr 2013 für die Teilnahme an dem zweijährigen Projektzeitraum entschieden. Die Auszeichnung als „Umweltschule in Europa“ ist für die Elisa-Kauffeld-Oberschule das Ergebnis vieler guter Projekte und ihrem großen Einsatz für den Umwelt- und Klimaschutz.

Weiterlesen

EKO als Umweltschule in Europa

ausgezeichnet

Ein Text und weitere Bilder zum Thema folgen.

 

 

Nicht unbedingt niedlich, aber auf alle Fälle nützlich

Der Besuch der 7. Klassen im RUZ zum Thema „Ökosystem Wald“ zeigte uns, wie in diesem Netzwerk viele Pflanzen und Tiere miteinander verbunden sind. Bei der Erkundung des Lebensraumes Wald und bei der späteren Präsentation waren wir uns einig, dass dies ein sehr gelungener Tag war, der sich vor allem nicht nur sitzend im Klassenzimmer abgespielt hat.

 

 

Projektwoche: Klimacontest

Die gesamte letzte Woche stand in der EKO unter dem Motto Projektwoche zum Thema Klimacontest. In jahrgangsübergreifenden Projekten wurden viele Aspekt behandelt z. B. ein Boot mit Solarantrieb, Mode aus Müll, Musik über, aus und mit Müll, Filme zum Umweltschutz mit dem iPad, Wasserverbrauch, Radtouren zur Feststellung des CO2 Verbrauch, Schmuck aus Müll,Umfragen zum Thema, ein Tag ohne Plastik uns vieles mehr.

Weiterlesen

Wathosen und Becherlupe statt Blockpapier und Biobuch

Am letzten Freitag, Montag und Dienstag haben die Schülerinnen und Schüler der Klas-sen 10aR und 7 gemeinsam mit Herrn Schmidt und Frau Gaede einen Tag im Regionalen Umweltzentrum (RUZ) in Schortens verbracht. Hier wurden zu den Themen „Gewässer“ (10aR) und „Wald“ (Klasse 7a+b) Fachinhalte aus dem Biologieunterricht praktisch erfahren und vertieft.Nach kurzen Einführungen in ihre Themengebiete, ging es dann auch schon an den Huntsteert bzw. in den Klosterpark. In betreuten Kleingruppen sollten zu besonderen Schwerpunkten beispielsweise Kleintiere des Sees und des Waldes eingefangen, be-stimmt und den Anderen vorgestellt werden.

Weiterlesen

Tag ohne Strom an der EKO

Die EKO hat am letzten Freitag komplett auf Strom verzichtet. Die Idee hatte eine Schülergruppe, die sich im Rahmen des KlimaContests an Frieslands Schulen mit Umweltschutz beschäftigt. Es wurde auf die Schulglocke zugunsten deiner Handglocke verzichtet. Auch Beamer, Taschenrechner, Handys, Laptops und einige andere Dinge wurden an diesem Tag nicht genutzt.

Weitere Infos und einen Film finden Sie unter:

friesischer-rundfunk.de

nwzonline.de

Weiterlesen

Sitzung der Klimamanager unserer Schule

Zu Beginn gab es folgende  Informationen, die von den Klimamanagern an die Klassen weitergegeben werden sollen:

-Die geplante Sammelbox für Klimaschutzideen wird  im Vorraum des Lehrerzimmers aufgestellt. Alle Schüler/Lehrer  werden aufgefordert, ihre Ideen zur Verbesserung der Energiebilanz an unserer Schule und zum Umweltschutz, dort einzuwerfen.

-Die Schule plant, im nächsten Jahr an der Sammelaktion „Terracycle“ teilzunehmen, hierfür werden  verbrauchte Kunststoffstifte(Kugelschreiber, Filzstifte etc.) gesammelt und später eingeschickt, kommen mehr als 5 kg zusammen, wird der Schule pro Stift ein Betrag von 3 Cent gutgeschrieben.

Danach setzten sich die Klimamanager in ihren Arbeitsgruppen zusammen, um eine Bestandsaufnahme durchzuführen und um  ihre jeweiligen Ziele schriftlich zu formulieren.

Hier sind die Ergebnisse:

Veranstaltungen zum Klima-Contest hat stattgefunden

Die ersten Veranstaltungen für den Wettbewerb Klima-Contest des Landkreises Friesland haben am 11.11. und 18.11 13 an unserer Schule stattgefunden. Mit Ina Rosemeyer und Wiebke Schönbohm-Wilke vom RUZ in Schortens erarbeiteten 2 Schülergruppen als Klimabeauftragte gemeinsam Ideen, wie sich die Klimabilanz der Schule verbessern lässt.Aus jeder Klasse waren zwei interessierte SchülerInnen dabei. Dabei wurden sechs unterschiedliche Schwerpunkte beschlossen, um die sich einzelne Gruppen in Zukunft kümmern werden. So werden u.a. der Wasser- und Stromverbrauch, der Papierverbrauch, die Heizung in der Pausenhalle und die Müllbeseitigung der Schule untersucht und es wurden Projekte zur Abhilfe angeschoben.

Weiterlesen

ProFamilia informiert die 7. Realschulklassen

Am 22.11. und am 29.11.13 waren Mitarbeiter von ProFamilia zu Gast bei unseren 7. Realschulklassen. Getrennt nach Jungen und Mädchen wurden im Jugendzentrum Jever zentrale Themen wie partnerschaftliches Handeln, Rollenbilder, Sexualität, Schwangerschaft, Elternschaft, Verhütung, HIV/Aids u.a. mit formulierte Fragen der Jugendlichen behandelt.

 

 

Gesundes Frühstück für die 6. Oberschulklassen im RUZ

Am 01.10.2013 war die Klasse 6bO im RUZ. Wir haben an diesem Morgen unser eigenes „gesundes Frühstück“ zubereitet. Erst bekamen wir interessante Informationen mithilfe einer power point Präsentation. Nach der Pause, in der wir draußen im Gelände verstecken spielten, wurden wir in Gruppen eingeteilt.

Es gab 5 Gruppen:
1. Kräuterdip aus frischen Kräutern
2. Gemüseteller
3. Müsli
4. Schoko-Nuss-Creme
5. Dinkelbrötchen

Weiterlesen

Kooperationsvertrag mit dem RUZ Schortens   

Am 11.09.2013 wurde in der Oberschule ein Kooperationsvertrag mit dem Regionalen Umweltzentrum in Schortens (RUZ) unterschrieben. Umweltschutz und Nachhaltigkeit stellen wichtige Themen für die Elisa-Kauffeld-Oberschule dar. Durch die Kooperation mit dem RUZ kommt es zu einer regelmäßigen Zusammenarbeit, wobei im laufenden Schuljahr zehn Klassen zum RUZ fahren oder von Mitarbeitern in der Schule besucht werden.

Junior Mint

Die 7. und 8. Realschulklassen der EKO-Jever nahmen im August am Junior Mint Projekt teil. Es handelt sich um eine vertiefende Berufsorientierung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Das Projekt im außerschulischen Lernort Technik und Natur findet am 1.Tag in der Grundschule Altengroden und am 2.Tag in der Jade Hochschule in Wilhelmshaven statt.  

Am 1. Tag bauen und programmieren die Schüler und Schülerinnen eine Schranke. Diesen Ablauf wiederholen sie für den Bau eines "Schweißroboters" und eines "mobilen Roboters".

Am 2. Tag erhalten die Schüler und Schülerinnen eine praktische und theoretische Einführung in den Bau eines "Heißen Drahtes". Der überwiegende Teil des Tages wird dann für den Bau des "Heißen Drahtes" d.h. löten, schrauben, biegen etc. verwendet. Anschließend können die Schüler und Schülerinnen ihre fertiggestellten und funktionsfähigen Modelle mit nach Hause nehmen. 

 

Besuch des RUZ mit den 5. Klassen 

Im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts führten die 5. Klassen Experimente zu den Themen Wasser, Luft und Feuer durch.

Es wurde in Gruppen an drei Stationen gearbeitet. Zum Thema "Wasser" musste eine Wasserleitung gebaut werden, zum Thema Luft wurde mit Hilfe einer Luftpumpe und einer Flasche eine Rakete gebaut und an der 3. Station ging es ums Feuer machen.

Auf dem Feuer wurde dann Popcorn hergestellt und anschließend verzehrt.

MOBILUM zu Gast an der Elisa-Kauffeld-Oberschule

Bereits Ende August war das Mobilum zu Gast an unserer Schule und nun erneut. Die Mitarbeiterinnen des Mobilums waren in den zehnten Klassen unserer Schule und erarbeiteten dort gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die geniale Prinzipien der Kreisläufe: Wasserkreislauf, Nährstoffkreislauf und der Kreislauf der Gase. In einem weiteren Schritt ging es um die sehr hohen CO2 Werte, die u.a. durch die Nutzung von Kohle, Erdgas und Erdöl entstehen. Dieses Gas kann nicht problemlos in den Kreislauf eingebunden werden, sodass die Atmosphäre damit angereichert wird. Die Folge davon sind Klimaveränderungen.

MOBILUM ist ein Projekt der NABU Niedersachsen.