Slider2.gif

Parallel dazu haben sich die anderen Kinder im Tauziehen gemessen. Danach durften wir bis zum Abendessen spielen. Dazu hatten Frau Bellack und Herr Gravermann verschiedene Spiel- und Sportgeräte dabei. Aber im Gelände befand sich auch ein großer Sandkasten, ein Niedrigseilgarten, Schaukeln, Tischtennisplatten, ein Bolzplatz, usw.

Abends trafen wir uns dann zu einer kleinen Nachtwanderung, wobei die Paten einige von uns erschreckten. Das wurde unterschiedlich aufgenommen. Während sich ein paar Kinder gruselten, ließ es andere ziemlich kalt.

Am nächsten Tag sind wir dann ca. 3,5 Km zum Schulmuseum nach Bohlenbergerfeld gewandert. Dort angekommen, hat uns Herr Peter empfangen. Er war verkleidet, wie ein Lehrer vor 100 Jahren. Die Mädchen sollten sich dann eine Schürze umbinden und die Jungen bekamen einen Matrosenkragen. Alle hatten Schilder um den Hals hängen mit typischen Kindernamen aus der Zeit um 1910. Danach waren wir im Klassenraum und Herr Peter hat uns sehr viel erklärt, wie damals der Unterricht ablief und überhaupt, was die Kinder für ein Leben hatten. Zwischendurch haben wir auf Schiefertafeln Sütterlinschrift geübt. Das fanden viele ganz schön interessant.

Als wir wieder im Schullandheim waren, hat Herr Dr. Beckers im Feuerkorb ein kleines Feuer entfacht. Die Paten hatten Marshmallows dabei. Wir haben uns Stöcke gesammelt und dann konnten wir die Marshmallows über das Feuer halten. Lecker!

Zum Abschluss haben wir eine kleine Disko veranstaltet. Es gab Knabbereien und für jeden ein Getränk. Die Paten haben Musik gemacht und mit uns noch ein Spiel gespielt.

Die Zeit ging so schnell vorbei, dass wir schwuppdiwupp wieder zu Hause waren.

 

 

  • P1030814-1-min
  • P1030822-min
  • P1030824-min
  • P1030826-min
  • P1030831-min
  • P1030836-min
  • P1030846-min
  • P1030883-min
  • P1030927-min
  • P1030950-min
  • P1030958-min
  • P1030970-min

Simple Image Gallery Extended