Slider2.gif

Sonderausstellung Grammophon der Uni Oldenburg

In Zeiten von Smartphones und Spotify war das mal was ganz Besonderes: Viele Schüler der EKO hatten in den letzten Wochen Gelegenheit sich musikalisch in die Zeit ihrer Vorfahren einzufühlen.

Lehramtsstudierende der Arbeitsgruppe für Technische Bildung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg haben zusammen mit ihrem Dozenten Manfred Hermanns eine Ausstellung rund um die Anfänge der Tonaufnahme gestaltet.

Über Experimente und Fotos von damals wurde die Technik des Grammophons erforscht: Wie wurde die Musik aufgenommen? Was treibt das Grammophon an? Wozu dient der Trichter? Wie kann man die Lautstärke verändern? Wo und mit wem wurde Musik gehört...?

Neben dem großen Grammophon mit den verschiedenen Musikstücken auf Schellack fand ein "Mini Grammophon" aus dem Kinderzimmer besonderes Interesse.

  • 2017-11-28-PHOTO-00000037
  • 2017-11-28-PHOTO-00000038
  • IMG_0765

Simple Image Gallery Extended